Freitag, 4. Februar 2011

„Ich bin ein Intäläktuälla“

Eigentlich ist es dieses Nichts von AntiSchauspieler ja gar nicht wert das man ihn beachtet, aber wenn einer Rechtsstaatliche Prinzipien Angreift, das Grundgesetz verachtet und auch noch von Pornosteffi Zuspruch erhält kann irgendwas in Deutschland nicht stimmen.

Was war passiert. Kerner Nachfolger Lanz holte sich Gäste zu Themen ins Studio die nicht zusammenpassen. Einmal die Mutter eines getöteten Kindes, zum Thema Mirco. Neben einigen anderen Gästen aber auch noch Til Schweiger, der seinen Neuen Film „Kokowääh“ bewerben durfte (Kleiner Tipp, das ist einer dieser Unsäglich miesen Schweiger Filme wo er alles selbst macht, das Geld also Sparen und einer seriösen Organisation finden, Tipps dazu auf Charitywatch.de). Nun wie wir alle wissen gehört Til Schweiger jetzt gerade nicht gerade zu den, äh wie drück ich das Vornehm aus, erleuchteten.

Dieser Redete sich nämlich gleich in Rage, dass man ja wie in den USA einen Internet Pranger brauchte damit man an Farben sieht wo in welcher Entfernung Sexualstraftäter wohnen. Das Sexualstraftäter ja ihre Menschenwürde verspielt hätten und noch einiges andere, begleitet von den Fratzen die er in seinen Filmen auch immer zieht, also ungefähr äh 3.

Nun könnte man natürlich auch sagen „Ja? Und? Den nimmt doch eh keiner ernst“ dummerweise aber Spielte Bild hier gut freund, denn Herr Schweiger hatte sich ja auch schon mal für Bild Freundin Stephanie zu Guttenberg ausgesprochen. Ergo bekam Til Schweiger für sein „in Rage reden“ gleich mal die Titelseite der Gedruckten Bild und auch gleich einen Prominenten Platz auf Bild.de reserviert, was folge war klar. Tausende von Unterbelichteten Bildlesern bliesen ins gleiche Horn, und riefen auch gleich noch zu Folter und Todesstrafe auf.

Aber was hat Herr Schweiger nun gesagt, erst mal natürlich ziemlich viel Stuss, aber einige der wichtigen Passagen kann man ja mal auseinander nehmen.

„…es ist einfach so die Leute die dann wenn jemand so was sagt wie ich dann ist das populistisch…das wird jeder sagen Til Schweiger ist ein Populist, weil es ist einfach sich für Kinder einzusetzen, ja das ist das ist..diese Leute sind dumm und naiv und haben keine Fantasie..das sind intellektuelle Menschen ich verurteile jetzt nicht alle Intellektuellen, ich beachte mich selber als intellektuell, aber die haben keine Fantasie, die können sich nämlich nicht vorstellen was vorhin gesagt worden ist es passiert im Fernsehen es passiert den andern aber es passiert mir nicht und jeder der sich einmal mit einem bisschen Fantasie in die Lage von ihr hineinversetzt, der muss doch der muss doch verzweifeln..“


Nein Herr Schweiger, es ist eben nicht einfach sich für Kinder einzusetzen, man setzt sich nicht für Kinder ein indem man Quatsch in die Kamera erzählt, oder wie Freifrau zu Guttenberg einen auf Betroffen zu machen. Sich für Kinder einzusetzen erfordert Geduld, Einfühlungsvermögen und vieles mehr, was sie nicht haben. Zudem können sie überhaupt einen Pädophilen von einem Triebtäter unterscheiden? Ich bezweifle es..

Wollen sie eigentlich auch das man die Opfer von solchen, sicherlich Abscheulichen, Verbrechen vor die Kamera zerrt und mit Fragen löchert? So wie RTL das mit 3 Kindern unter 10 Jahren(!) bereits Veranstaltet hat?

„als erstes müssen wir einführen was in Amerika Gang und gebe ist, wir brauchen ne Meldepflicht für Sexualstraftäter..ich weis überhaupt nicht was daran verwerflich ist in Amerika kann ich im Internet nachgucken und sehe in roten und so äh gefährlichen Farben sehe ich in meiner Nachbarschaft wohnen in 300meter Luftlinie ein vorbestrafter Sexualtäter „


Achja, das „In Amerika gibt es das auch“ Argument, Dummerweise gibt es in Amerika auch über 900000 gemeldete Missbrauchsfälle, in Deutschland „nur“ 11391, Sprich Amerika hat sogar nach Berücksichtigung der Einwohnerzahl die 22x Fache Menge an Sexualdelikten, wow dieser Internetpranger scheint ja wirklich zu Funktionieren. Dazu kommt, können sie sich vorstellen was das für Resozialisierte und Therapierte Täter bedeutet? Nein? Na wir können ihnen ja mal aus Spaß ein paar Hundert Morddrohungen schicken und ein paar Gewaltbereite Leute vor die Haustür stellen, na wie wär das?

Wussten sie eigentlich das die Therapiequote bei ca. 80% liegt? Und damit weitaus höher als z.b. bei Dieben oder Steuerhinterziehern? Nein?.. Aber das es weniger Therapieerfolge bei Gewaltverbrechern ohne Sexuellem Hintergrund gibt? Nein? .. Autsch..

„das ist punkt eins ja das ich weiß und das ist wieder das deutsche Gut-Menschentum das ist gegen die Menschenwürde, von welcher Würde reden wir…ich bin der Meinung das jemand der ne Frau oder einen Sexualstraftat vollführt begeht, der hat sein recht in dieser Gesellschaft verwirkt“


Das was sie hier gerade mit ihren dreckigen Füßen Treten ist die Grundlage unserer Demokratie, das Grundgesetz, dessen §1 Lautet „Die Würde des Menschens ist unantastbar“ und nicht „Würde nur für Leute die Til Schweiger versteht“..
Tun sie doch lieber mal was für Ihre Kinder, seien sie für sie da, zerren sie ihre Kinder nicht vor die Kamera, bringen sie ihnen Anstand und Respekt bei, damit kommen sie vielleicht nicht auf Seite 1 der Bild, oder können weiter ihrer völlig Unlustigen Komödien drehen, aber ihre Kinder werden es ihnen danken, und ich auch.

Das was wir nämlich brauchen sind Ordentliche Therapien für Opfer UND Täter, denn auch die Täter sind im Grunde Opfer, ihrer Geistes. Aber aktuell gibt es in Deutschland nur 1. (!) Klinik die sich auf solche Fälle Spezialisiert hat, mit ewig langen Wartezeiten. Aber mit so einer Forderung käm man ja nicht auf Seite 1.

Übrigens halte ich Werbung für einen Film auf dem Rücken von Vergewaltigten und Ermordeten Kindern für Moralisch extrem Verwerflich. Vielleicht sollten sie ihren PR Berater wechseln und vielleicht auch einen Schauspielkurs nehmen, ihre Schauspielerische Leistung bei ihrem „Ausraster“ war nämlich schlecht. Ich hoffe Inständig das ihr Film floppen wird.

Kommentare:

  1. Grundsätzlich hast du recht, fand seinen Auftritt auch ziemlich daneben. Allerdings solltest du auch so fair sein und Charakter und Leistung voneinder trennen. Seine Filme sind wirklich mal gar nicht so schlecht. Keinohrhasen ist wie ich finde sogar eine sehr gute Komödie mit vielen guten deutschen Schauspielern.

    Aber ich hätte auch nichts dagegen wenn du mir erläuterst, was genau dich an seinen Filmen stört. Andere Meinung zu Filmen finde ich immer interessant, außer sie basieren nur darauf, dass einen das Thema nicht interessiert oder man ihn nicht verstanden hat. Solche Leute neigen allgemein dazu, Filme, die sie nur halbherzig gesehen haben gleich erstmal unflätig zu beleidigen, das ist ziemlich peinlich.

    AntwortenLöschen
  2. Das Problem an Til Schweiger Filmen ist das sie nicht durch Til Schweiger gut sind, sondern Trotz, obwohl sich die guten Filme da auch in Grenzen halten. Der Mantafilm ist gut, Knockin on Heavens Door, und das wars auch fast schon wieder..

    Der Rest sind entweder so Typisch Deutsche Komödien wo Herr Schweiger sich selbst Spielt oder Filme auf Boll Niveau..

    Dazu kommen noch nen paar Nebenrollen die man kaum erwähnen muss..

    AntwortenLöschen